Mannheim

Kriminalität Opferanwältin Sabrina Hausen erklärt, warum der vermutlich vorgetäuschte Vergewaltigungsfall einiges verändern könnte

"Es wird noch mehr Hemmungen geben"

Archivartikel

"Mein erster Gedanke galt den Frauen, die tatsächlich Opfer einer Vergewaltigung sind" - so wie viele andere auch erfuhr Anwältin Sabrina Hausen aus den Medien, dass die Vergewaltigung am Wasserturm möglicherweise nur vorgetäuscht war. "Ich ahne, was passieren wird", sagt sie: "Alle Opfer, die das mitbekommen haben, werden nun noch mehr Hemmungen haben, zur Polizei zu gehen." Hausen kennt

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3841 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00