Mannheim

Heizkraftwerk

Etwa 40 000 Euro Schaden nach Brand

Die Feuerwehr musste am Mittwochmittag zu einem Brandeinsatz auf der Friesenheimer Insel ausrücken. Nach Angaben der Wehr musste das Feuer in einem Müllbunker des Heizkraftwerks gelöscht werden. Es gab keine Verletzten. Gebrannt hatte nach Angaben des Energiekonzerns MVV angelieferter Müll. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, befand sich darin offensichtlich ein Glutnest.

Die Abfälle seien nach dem Löscheinsatz – er dauerte etwa zweieinhalb Stunden – ordentlich in einem Müllkessel verbrannt worden. Die Polizei bezifferte die Schadenshöhe mit etwa 40 000 Euro. Im Einsatz waren 29 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr. Zusätzlich musste die Einsatzstelle mit einen Rettungswagen abgesichert werden. 

Zum Thema