Mannheim

Technoseum Ethische Fragen zu selbstfahrenden Autos

Experten diskutieren

Die Technik ist nicht die größte Herausforderung bei selbstfahrenden Autos. Die voll automatisierten Systeme der Autohersteller stehen kurz vor der Fertigstellung - offen sind allerdings ethische Fragen, die eine Gesellschaft klären muss. Wie reagieren Verkehrsteilnehmer auf die autonomen Fahrzeuge? Wie soll das Auto entscheiden, wenn ein Unfall mit Personenschaden unvermeidbar ist? Die Teilnehmer der Diskussion "Das ethische Dilemma selbstfahrender Autos" am heutigen Dienstag, 20. Juni, im Technoseum gehen solchen Fragen nach. Der Fortschritt setzt die Gesetzgebung unter Zeitdruck, die etwa die Haftungsregelungen und internationale Richtlinien einbringen muss.

Thomas Meyer vom Institut für Fahrzeugsystemtechnik am KIT in Karlsruhe beschäftigt sich mit Mobilitätssystemen und kennt die Herausforderungen der Automobilindustrie. Mit ihm diskutiert Oliver Bendel von der Fachhochschule Nordwestschweiz, der Fahrassistenzsysteme und Roboterautos entwickelt. Moderiert wird die Veranstaltung von Kurt Möser (KIT). Die Podiumsdiskussion beginnt heute um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. bro