Mannheim

Klinikum Mediziner referieren über Pilzerkrankungen

Experten tagen in L 1,2

Archivartikel

Die Jahrestagung der Mykologischen Gesellschaft Deutschland (DMykG), die sich mit Pilzinfektionen befasst, findet in diesem Jahr von Donnerstag, 5. bis Samstag, 7. September in Mannheim statt. Über 150 Ärzte und Experten für Pilzerkrankungen werden dazu erwartet.

Die Tagung im Haus der Wirtschaft in L 1,2 leiten Dieter Buchheidt und Birgit Spiess, von der III. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim. Es gibt unter anderem Beiträge aus den Bereichen Blut-, Krebs-, Haut und Unterleibserkrankungen bei Frauen sowie der Intensivmedizin. Auf der Tagung berichten außerdem Grundlagenforscher über neueste wissenschaftliche Ergebnisse, beispielsweise der Immunologie.

Daneben beschäftigen sich Tagungsteilnehmende mit der Diagnostik durch Biomarker, mit der molekularen Mykologie oder stellen aktuelle Erkenntnisse zur Antimykotika-Resistenz vor. Ein Teil des Programms richtet sich speziell an Nachwuchswissenschaftler. Die DMykG ist eine medizinische Fachgesellschaft mit etwa 400 Mitgliedern. Sie arbeitet seit 1961 daran, die Diagnostik und Therapie oberflächlicher wie lebensbedrohlicher Pilzinfektionen zu verbessern. 

Zum Thema