Mannheim

Fahrscheinkontrolle eskaliert – Pärchen attackiert Polizisten

Mannheim.Zusammen mit 16 Beamten der Polizei hat die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) am Donnerstagnachmittag Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung des Schwarzfahrens am OEG Bahnhof in Mannheim-Käfertal durchgeführt. Wie die Polizei mitteilte, wurden zwischen 15 und 18 Uhr 72 Straßenbahnen kontrolliert und dabei 175 Anzeigen wegen Schwarzfahrens gestellt. Die Beanstandungsquote der überprüften Fahrgäste lag bei fünf Prozent.

Gegen 16.20 Uhr kontrollierte ein Fahrausweisprüfer der RNV eine 32-Jährige, die ihren gültigen Fahrschein nicht entwertet hatte. Als der Fahrausweisprüfer die Personalien der Frau aufnehmen wollte, mischte sich ihr 24-jähriger Begleiter ein und riss dem Mann die EC-Karte der 32-Jährigen aus der Hand. Als ein Polizeibeamter eingreifen wollte, schlug der 24-Jährige dem Polizisten mit der flachen Hand ins Gesicht. Der Aggressor wurde durch drei Beamte zu Boden gebracht und sollte gefesselt werden. Daraufhin attackierte die 32-Jährige die Polizisten und versuchte anschließend, erfolglos zu flüchten.

Als der 24-Jährige aufs Revier gebracht werden sollte, wehrte er sich dagegen vehement und schlug mit dem Kopf gegen die Scheibe des Streifenwagens. Bei beiden Beschuldigten bestand der Verdacht der Drogenbeeinflussung, weshalb ihnen eine Blutprobe entnommen wurde. Zwei Beamte wurden durch die Angriffe des Pärchens leicht verletzt, konnten ihren Dient jedoch fortsetzen.

Gegen den Mann und die Frau wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gegen die 24-Jährige zusätzlichen wegen Erschleichen von Leistungen ermittelt.

Zum Thema