Mannheim

Innenstadt Autofahrer will vor Polizeikontrolle flüchten

Falsche Kennzeichen

Am frühen Dienstagmorgen hat ein 47-jähriger Autofahrer versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Wie sich später herausstellte, waren an seinem Wagen falsche Kennzeichen angebracht.

Der Mann war am Dienstag gegen 0.20 Uhr mit einem Ford-Transit auf dem Luisenring unterwegs. In Höhe der Seilerstraße fiel er einer Polizeistreife auf und sollte kontrolliert werden. Plötzlich gab der 47-Jährige Gas und brauste los. An der Hafenstraße stoppte er den Wagen und flüchtete zu Fuß in Richtung Teufelsbrücke. Nach kurzer Verfolgung holten ihn die Beamten ein und nahmen ihn fest. Bei der Überprüfung des Fords zeigte sich, dass unterschiedliche Kennzeichen, die nicht für diesen Wagen ausgegeben waren, angebracht waren. Ein Kennzeichenschild war mehrere Tage zuvor gestohlen worden. Der Transit war zudem nicht versichert, und auch Kfz-Steuer war nicht bezahlt worden. Da darüber hinaus der Führerschein des 47-Jährigen entzogen werden sollte, wurde dieser sofort beschlagnahmt. Gegen den Mann wird nun ermittelt. 

Zum Thema