Mannheim

Fasnachtsumzug: Drohne und Bodycams überwachen närrisches Treiben

Mannheim/Ludwigshafen.Beim gemeinsamen Fasnachtsumzug der Städte Mannheim und Ludwigshafen wird erstmals eine Drohne im Einsatz sein, um das närrische Treiben zu überwachen. Wie die Polizei informierte, wird auch ein Fahrzeug mit Videoüberwachung eingesetzt. Einzelne Beamte werden zudem mit Bodycams ausgestattet sein. Sie sollen unter Berücksichtigung der Rechte eingesetzt werden.

All das soll präventiven Zwecken dienen. Die Erfahrungen der Polizei würden zeigen, dass „der offene Kameraeinsatz eine deeskalierende Wirkung in Konfliktsituationen“ darstellt. Zum anderen sollen die Videoaufnahmen der Beweissicherung bei rechtlichenVergehen dienen. Hinweisschilder im Innenstadtgebiet sollen deutlich auf die Videoüberwachung hinweisen, heißt es seitens der Polizei weiter.

Die eingesetzten Beamten werden darüber hinaus am Veranstaltungstag als Erstansprechpartner für alle zur Verfügung stehen. Zudem werden Kontaktteams zur Kommunikation bei Konflikten unterwegs sein.

Der Fasnachtsumzug der beiden Nachbarstädte Mannheim und Ludwigshafen findet dieses Jahr am Sonntag, 23. Februar, auf pfälzer Seite in der Chemiestadt statt.