Mannheim

Digitalwettbewerb Schulen können Projekte anmelden

Ferry-Porsche-Stiftung lobt hohe Preisgelder aus

Archivartikel

„Schule digital gestalten“: Unter diesem Motto stellt die Stuttgarter Ferry-Porsche-Stiftung eine Million Euro für Schulen in Baden-Württemberg und Sachsen zur Verfügung. Um Mittel bewerben können sich auch Schulen aus Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis, jede kann bis zu zwei Digitalisierungsprojekte einreichen. Das teilte die Stiftung an diesem Montag mit, an dem die Bewerbungsphase begonnen hat. Sie endet am 28. Februar 2021.

„Bildung und Digitalisierung gehören zu den wichtigsten Themen unserer Zeit. Den Schulen kommt dabei eine immens wichtige Rolle zu. Das gilt für Lehrkräfte und Schüler gleichermaßen“, begründet Sebastian Rudolph, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, das Engagement. „Die Digitalisierung ist zum entscheidenden Faktor im internationalen Wettbewerb geworden“, ergänzt der Kuratoriumsvorsitzende Oliver Blume.

Öffentliches Online-Voting

Der Spendenwettbewerb verläuft in mehreren Stufen. Aus allen bis 28. Februar 2021 eingegangenen Bewerbungen trifft die Ferry-Porsche-Stiftung eine Vorauswahl. Sie überprüft, ob die eingereichten Projekte die Förderkriterien erfüllen. „Dazu gehören die enge Zusammenarbeit der Schüler und Lehrkräfte im Team sowie die klare Ausrichtung auf das Thema Digitalisierung von Schulen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

In einem öffentlichen Online-Voting können anschließend alle interessierten Bürger für ihren Favoriten abstimmen. Die 29 Projekte mit den meisten Stimmen sind für das Finale nominiert. Dort dürfen die Teams ihr Konzept digital vorstellen. Über die Platzierungen entscheidet schließlich eine Jury, der unter anderem die Oberbürgermeister von Stuttgart und Leipzig angehören.

Die Stiftung vergibt drei erste Plätze, die jeweils mit 100 000 Euro dotiert sind, sechs zweite Plätze mit je 50 000 Euro und acht dritte Plätze mit je 25 000 Euro. Alle für das Finale nominierten Teams haben darüber hinaus die Chance auf zwei mit 75 000 Euro dotierte Sonderpreise. Diese gehen an außergewöhnliche Schulprojekte, die von der Jury als einzigartig bewertet werden. Die übrigen zehn Finalisten erhalten ein Fördergeld in Höhe von jeweils 5000 Euro, teilt die Stiftung mit. 

Info: Infos: ferry-porsche-stiftung.de, ferry-porsche-challenge.de

Zum Thema