Mannheim

Rangierbahnhof

Feuerwehr prüft Säureaustritt

Archivartikel

Komplett gesperrt ist am Freitagabend der Rangierbahnhof worden. Nach einem Rangierunfall, bei dem zwei Waggons aufeinandergeprallt waren, war ein für den Gefahrguttransport vorgesehener Kesselwaggon stark deformiert. Aus ihm trat Flüssigkeit aus. Feuerwehrleute in Schutzanzügen versuchten herauszufinden, ob es sich dabei um – so die Beschilderung der Ladung – Acrylsäure handelt, die als ätzend und feuergefährlich gilt, oder nur um Kondenswasser. Dabei waren neben dem Gefahrstoffzug der Berufsfeuerwehr und der für Umwelteinsätze speziell geschulten Freiwilligen Feuerwehr Neckarau auch Ehrenamtliche der Abteilungen Rheinau und Wallstadt eingesetzt. Insgesamt 36 Feuerwehrleute waren beteiligt. pwr

Zum Thema