Mannheim

Rheinau/Neckarstadt Ost

Feuerwehr rückt zwei Mal aus

Zu zwei Bränden ist die Feuerwehr am Donnerstagabend gerufen worden. Zunächst musste ein Löschzug der Wache Süd in die Martinistraße (Rheinau) ausrücken. Dort war, nach Angaben der Feuerwehr, die Dehnfuge zwischen zwei Wohnhäusern in Brand geraten. Die Einsatzkräfte benötigten rund zwei Stunden, um das Feuer zu löschen. Während dieser Zeit mussten die Bewohner die Gebäude verlassen.

Gegen 19:30 Uhr rückte die Feuerwehr in der Geibelstraße (Neckarstadt Ost) an. Im zweiten Stock eines zwölfstöckigen Hochhauses waren im Treppenraum abgelegte Gegenstände in Brand geraten. Die Wehrleute löschten das Feuer und lüfteten den Raum. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung dem Rettungsdienst übergeben, musste aber nicht ins Krankenhaus. In beiden Fällen entstand nur geringer Sachschaden, und die Wohnungen sind weiter bewohnbar. 

Zum Thema