Mannheim

Blumepeter "MM" stiftet besonderen Programmpunkt zum 50. Benefizfest für "Wir wollen helfen"

Feuerwerk zum Geburtstag

Mit ganz lautem Krachen soll es gegen 21 Uhr zu Ende gehen, mit Kometen, Raketen sowie knisternden Strahlenbuketts: Ein Feuerwerk krönt das Blumepeterfest, das der Feuerio am Samstag, 23. September - also genau heute in einer Woche - zugunsten der "MM"-Aktion "Wir wollen helfen" am Wasserturm ausrichtet. Da es das 50. Benefizfest ist, belohnt der "MM" zum Jubiläum mit diesem Feuerwerk das Engagement aller Organisatoren, Spender sowie die Treue der Besucher.

"Wir wollen etwas Außergewöhnliches machen" - das hat Feuerio-Präsident Bodo Tschierschke schon im Sommer verraten. Immerhin sind es Mitglieder von Mannheims ältester und größter Karnevalsgesellschaft, die 1967 die Idee zum Blumepeterfest hatten. Und immerhin fünf Jahrzehnte halten sie dieses Engagement jetzt aufrecht, stellen jedes Jahr dieses Fest auf die Beine, gewinnen Spender und Akteure, stehen selbst den ganzen Tag auf dem Platz.

Für Björn Jansen war schnell klar, dass "dieses tief verwurzelte bürgerschaftliche Engagement" einer besonderen Anerkennung bedarf - öffentlich. Jansen ist geschäftsführende Gesellschafter der Mediengruppe Dr. Haas, in der auch der "Mannheimer Morgen" erscheint, ebenso wie erster Vorsitzender des "MM"-Hilfsvereins, des Trägervereins der Aktion "Wir wollen helfen" - die den Reinerlös des Blumepeterfests erhält. Und er wollte daher, dass der "MM" dieses Feuerwerk ermöglicht - denn natürlich soll es weder aus Spendengeldern finanziert werden noch aus Blumepeterfest-Einnahmen, was den Reinerlös schmälern würde.

Möglich ist das aber alles nur, weil Thomas Fischer von der Firma Beisel Pyrotechnik Wiesloch ein gutes Angebot vorlegte. Zudem hilft dank der Vermittlung von Thomas Dörner (Mayer Schwertransporte) die Firma Heck Verkehrstechnik Frankenthal bei den nötigen Absperrungen, stehen Polizei und Freiwillige Feuerwehr Innenstadt bereit.

Und nicht nur das macht der "MM" zu diesem besonderen Blumepeterfest-Jubiläum. Es wird am Wasserturm einen großen Luftballonwettbewerb geben - Hauptgewinn: ein Jugend-Fahrrad. Zudem werden auf besonders kunstvolle Weise "MM"-Titelseiten gedruckt, die jeder mitnehmen kann. Mehr wird noch nicht verraten . . .

50 Jahre Blumepeter - das hat noch andere Spender animiert. Bloomaul Hans-Joachim Schwöbel und seine Frau Susanna Martinez haben genau 50 Bücher und noch 15 CDs vorbeigebracht, und das Kulturnetz hat sogar noch mal nachgelegt: Zu den 50 CDs kamen jetzt 50 Freikarten für Veranstaltungen im Musikkabarett "Schatzkistl" dazu - eine schöne Geste zum Jubiläum, die auch für eine reichhaltige Tombola sorgt. Vielen Dank!