Mannheim

Frau bei Lkw-Unfall auf A6 schwer verletzt

Schwetzingen/Mannheim.Bei einem Verkehrsunfall mit einem Klein-Lkw auf der A6 zwischen Schwetzingen und Mannheim sind am frühen Montagmorgen zwei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Wie die Polizei mitteilte, war das Fahrzeug gegen 4.10 Uhr zwischen der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen und Mannheimer Kreuz unterwegs, als der Kleinlaster aus noch ungeklärter Ursache ins Schlingern geriet und der 51-jährige Fahrer die Kontrolle verlor. Der Lkw kippte daraufhin zur Seite und rutschte über die Fahrbahn. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen. Ein mitgeführter Anhänger löste sich durch den Unfall und blieb auf dem Seitenstreifen liegen.

Während der 51-jährige Fahrer nur leichte Verletzungen davontrug, wurde die 50-jährige Beifahrerin schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Lkw befreit und durch einen Notarzt versorgt werden. Beide Verletzte wurden in eine Mannheimer Klinik gebracht.

Für die Zeit von Unfallaufnahme und medizinischer Versorgung musste die A6 voll gesperrt werden. Ab der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen wurde der Verkehr über die B36 umgeleitet. Der Rückstau betrug laut Polizei zeitweise bis zu zehn Kilometer. Die Vollsperrung konnte um kurz nach 8 Uhr aufgehoben werden. Laut aktueller Mitteilung entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von rund 10000 Euro. (pol/mer)

Zum Thema