Mannheim

Unfälle Zwei Radfahrerinnen mit Auto und Bahn kollidiert

Frau in Lebensgefahr

Archivartikel

Bei zwei Unfällen mit Radfahrerinnen sind beide Frauen schwer verletzt worden. „Lebensgefahr ist nicht auszuschließen“, heißt es im Polizeibericht über den Unfall auf dem Lindenhof, wo eine 79-jährige Radlerin mit einer Stadtbahn der Linie 3 kolliodiert ist. Die Seniorin war gestern gegen 13 Uhr mit ihrem Rad zwischen Lindenhof- und Meerwiesenstraße unterwegs. Beim Überqueren der Gleise in Höhe des Meeräckerplatzes kam es zum Zusammenstoß. Dabei erlitt die Frau schwere Verletzungen. Nach Auskunft des Notarztes ist Lebensgefahr nicht auszuschließen. Der Stadtbahnverkehr der Linie 3 zwischen der Neckarauer Rheingoldhalle und Hauptbahnhof war unterbrochen, die RNV richtete einen Busersatzverkehr ein.

Bei einem Unfall in Feudenheim an der Kreuzung Kelten-/Alemannenstraße ist bereits am Dienstag eine 52-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, fuhr die Frau gegen 17 Uhr verbotswidrig den parallel zur Alemannstraße verlaufenen Radweg, als es zum Zusammenstoß mit dem Peugeot einer sich ordnungsgemäß verhaltenden Pkw-Fahrerin kam. Beim Sturz zog sich die Radlerin Verletzungen zu, die erst an Unfallstelle und dann im Krankenhaus weiterbehandelt werden mussten. tan/pol