Mannheim

Ferienbilanz Kinder berichten von ihren Aktivitäten

Freie Zeit gut genutzt

Archivartikel

Das neue Schuljahr steht an, und so drängt sich manchem Elternteil oder Schüler unweigerlich die Frage auf: Wurden die Ferien sinnvoll genutzt oder lag man die ganze Zeit verdient auf der faulen Haut? Beim Tenniscamp des TC Harmonie Mannheim haben Schulkinder davon erzählt, wie sie ihre Ferien verbracht haben – und natürlich was sie sich vom kommenden Schuljahr erwarten.

„Ich habe mich auf einem Wellenboard hinter einem Boot herziehen lassen und keinen einzigen Gedanken an die Schule verschwendet“, sagt die achtjährige Nina wie aus der Pistole geschossen. Völlig entspannt sei sie beim Urlaub am Meer gewesen. Lina verbrachte ihre Schulferien in Andalusien. Dort hat sie sich tatsächlich schon einige Gedanken über die Zeit in der vierten Klasse gemacht, in die sie jetzt kommt. „Besonders gespannt bin ich auf meine Lehrerinnen und Lehrer. Ich hoffe, sie werden sehr nett sein“, erzählt sie. Insbesondere einige Schüler, die bald in die weiterführenden Schulen kommen, berichten zudem, dass sie sich mit Übungsheften schon richtig fit für den Unterricht gemacht haben.

Vorfreude auf Klassenkameraden

Emily ist sechs Jahre alt und kommt in die erste Klasse. „Ich hoffe, dass ich dort viele neue Freunde finde“, sagt sie voller Erwartung. Ihr kleiner Bruder Konstantin ist sich jetzt schon sicher, dass sie Top-Leistungen erbringen wird. Die elfjährige Caroline hat in ihren Ferien total ausgespannt. So sehr, dass sie sagt, sie müsse sich erst einmal wieder langsam an die Schule gewöhnen – und „langsam reinkommen“. Sie freut sich aber vor allem darauf, nach der langen Zeit all ihre Freundinnen und Freunde wieder zu sehen, erzählt sie.

Einige Kinder berichten indes, dass sie in den Ferien PC-Spielen eigentlich abgeschworen hätten – zumindest fast. Lernen, Lesen oder Aktivitäten an der frischen Luft – wie etwa das Tenniscamp – waren eher angesagt. see