Mannheim

„Maisfeld-Prozess“ Angeklagte belasten sich gegenseitig / Verteidigerinnen sehen keinen Beweis für Tatbeteiligung ihrer Mandanten

Freispruch oder lange Haft?

Mannheim.Seit Juni dreht es sich am Landgericht um die spektakuläre Tat, die im Sommer 2016 den Anwohnern Sandhofens Angst und Schrecken einjagte. Mehrere Schüsse fielen damals, ein mutmaßlicher Räuber hatte sich bei seiner Flucht vom Tatort im Maisfeld verschanzt. Anwohner verfolgten ihn, mehrere Streifenwagen eilten hinzu. Mit einem Schuss aus der Dienstwaffe setzte ein Polizeibeamter den Flüchtigen

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4140 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema