Mannheim

Markthaus Nach Insolvenz gibt es Hoffnung für die gemeinnützige Gesellschaft / Enge Zusammenarbeit mit GBG-Tochter geplant

Freude über mögliche Rettung

Archivartikel

Mannheim.Am Telefon lacht sie, klingt zufrieden. „Klasse“, findet sie die Nachricht. Sabine Neuber blickt hoffnungsvoll ins neue Jahr: eine zukunftsträchtige und nachhaltige Lösung für das Markthaus – das verspricht sie sich. Die Geschäftsführerin des gemeinnützigen Unternehmens sieht eine „absolut großartige Chance“ für das Markthaus, „für die Idee“, wie sie sagt. Der Grund: Kurz vor Weihnachten hatte

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3901 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema