Mannheim

Gefälschtes Marihuanarezept bei Mann gefunden

Freundin auf Parkplatz in Käfertal geschlagen und mit Pfefferspray angegriffen

Archivartikel

Mannheim.

Pfefferspray, eine Softair-Waffe, ein kaputtes Mobiltelefon und ein Joint zur Beruhigung: Ein Beziehungsstreit ist am Dienstagabend in Mannheim-Käfertal völlig aus dem Ruder gelaufen. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein Zeuge ein streitendes Pärchen auf einem Parkplatz in Höhe des Alten Postwegs. Der 20-jährige Mann soll auf seine ebenfalls 20-jährige Freundin eingeschlagen haben. Als der 45-jährige Zeuge in das Geschehen eingriff, setzte der rabiate 20-Jährige gegen ihn und die Frau Pfefferspray ein. Danach soll er das Mobiltelefon der 20-Jährien zerstört und weggeworfen haben. 

Die Frau ging daraufhin zu ihrem Fahrzeug, holte eine sogenannte Softair-Pistole heraus und schoss mehrfach Platikkügelchen auf ihren Partner, veletzte ihn dabei aber nicht. Dem Zeugen gelang es, ihr die täuschend echt aussehende Waffe wegzunehmen. Die Frau soll danach weggefahren sein und rund 300 Meter entfernt geparkt haben.

Als Polizeibeamte eintrafen, beleidigte sie die 20-Jährige. Ihr Freund war sichtlich aufgebracht und gab an, dass er zur Beruhigung erstmal einen Joint rauchen müsse. Da er immer aggressiver wurde, brachten ihn die Beamten zu Boden und danach zum Käfertaler Polizeirevier. Bei ihm wurde eine geringe Menge Marihuana und ein augenscheinlich gefälschtes Rezept für die Droge gefunden.

Die 20-Jährige reagierte bei Eintreffen des Rettungswagens aggressiv und wollte sich nicht die Augen ausspülen lassen. Auch sie wurde in Gewahrsam genommen. Nachdem sie ein Facharzt untersucht hatte, wurde sie entlassen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden nochmal 20 Gramm Marihuana gefunden.

Jetzt ermittelt das Polizeirevier Käfertal unter anderem wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung  und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.