Mannheim

Friedlicher Protest gegen AfD-Veranstaltung

Archivartikel

Vor der Feudenheimer Kulturhalle haben gestern Abend Bürger gegen eine Veranstaltung der AfD protestiert. Initiatoren sprachen von etwa 200 Demonstranten, Polizisten von 100. Alles blieb friedlich, die Beamten waren mit einem Großaufgebot gekommen. Es handelte sich um die erste Veranstaltung der Mannheimer AfD in einer städtischen Halle mit privaten Trägern, hier Vertretern der Feudenheimer Vereine.

Aus Gründen der Chancengleichheit zwischen den Parteien hatte das Rathaus bei der Vermietung vermittelt. Gastredner war der Bundestagsabgeordnete Albrecht Glaser, nach Angaben der AfD kamen etwa 150 Besucher. Da sich der Parlamentarier verspätete, stellte zunächst Kreisverband-Gründungsmitglied Robert Schmidt die ersten zwölf Listenkandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai vor.