Mannheim

Flüchtlinge Lamin Jaiteh, der im Stadtteil freiwillig die Straßen fegte, wurde jetzt nach Reilingen verlegt

Gambier trauert Käfertal nach

Archivartikel

Es ging alles ziemlich schnell, wie häufig bei der Verlegung von Flüchtlingen: Am Mittwoch hatte Lamin Jaiteh davon erfahren, am Donnerstag fuhr der Bus. Jetzt wohnt der junge Gambier, der bekannt geworden war, weil er in Käfertal freiwillig die Straßen fegte, nicht mehr in der Erstaufnahmestelle im Benjamin Franklin Village. Sondern in Reilingen bei Hockenheim, 30 Kilometer von Mannheim

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3629 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00