Mannheim

Ganz nah dran an den Wahlen

Archivartikel

709 Abgeordnete sollen für die kommenden fünf Jahre ins Europäische Parlament einziehen – 96 kommen aus Deutschland. Sie werden künftig beispielsweise darüber beraten, wie viel sich die Mitglieder Europa kosten lassen, welche Unterstützung Landwirte bekommen und wie die Grenzen gesichert werden. Der Südwesten kann darauf Einfluss nehmen, bei der Wahl Ende Mai. Was in Brüssel besprochen und entschieden wird, erscheint oft weit weg. Doch die Europapolitik beeinflusst Menschen ganz konkret, etwa bei den Grenzwerten für Luftverschmutzung. Aber bei der Wahl am 26. Mai geht es nicht nur um Europa. Entschieden wird bei der gleichzeitigen Kommunalwahl über die Politik vor der Haustür. Für Mannheim bedeutet das: Die Bürger bestimmen, welche 48 Mitglieder im Gemeinderat die Geschicke dieser Stadt lenken.

Für Journalisten sind Wahlzeiten stressige Wochen: Die „MM“-Redaktion wird die Leser auf allen Kanälen über die Europa- und Kommunalpolitik informieren. Ab dem morgigen Samstag erklären wir jeden Tag auf der Seite 2 in einem „Europa-ABC“ Wissenswertes rund um die Staatengemeinschaft. Jeden Mittwoch widmet sich bis zum Wahltag die Seite „Welt und Wissen“ Europa: Die Spitzenkandidaten werden vorgestellt, Staaten porträtiert.

Die Redakteure des Lokalteils gehen bis zur Wahl ganz nah ran an die Kandidaten. Leser bekommen die Möglichkeit, einige Kommunalpolitiker an außergewöhnlichen Orten – etwa auf dem Fernmeldeturm – zu treffen. Junge Bewerber werden ebenso vorgestellt wie die großen und kleinen Parteien. Im Morgenweb, dem Internetangebot dieser Zeitung, werden alle Themen gebündelt dargestellt unter morgenweb.de/kommunalwahl und morgenweb.de/europawahl. Dort finden sich beispielsweise die Listen mit den Kandidaten für den Mannheimer Gemeinderat. Am Wahlabend und danach bereiten wir die Ergebnisse detailliert auf. mpt