Mannheim

Rettungsdienst

Gasvergiftung auf der Veterama

Archivartikel

Bei der Veterama erlitt ein 36-jähriger Aussteller durch einen nächtlichen Gasaustritt eine lebensgefährliche Gasvergiftung. Durch sofortiges Eingreifen der Ehrenamtlichen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) konnte der Patient noch auf dem Maimarktgelände stabilisiert werden. Er wurde dann intubiert, beatmet und zur weiteren intensivmedizinischen Behandlung in die Druckkammer nach Wiesbaden

...
Sie sehen 51% der insgesamt 783 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00