Mannheim

Rettungsdienst

Gasvergiftung auf der Veterama

Archivartikel

Bei der Veterama erlitt ein 36-jähriger Aussteller durch einen nächtlichen Gasaustritt eine lebensgefährliche Gasvergiftung. Durch sofortiges Eingreifen der Ehrenamtlichen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) konnte der Patient noch auf dem Maimarktgelände stabilisiert werden. Er wurde dann intubiert, beatmet und zur weiteren intensivmedizinischen Behandlung in die Druckkammer nach Wiesbaden

...
Sie sehen 51% der insgesamt 783 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00