Mannheim

Diskussion Sabina Pauen über kindliche Entwicklung

Gefühle selbst steuern

Was genau passiert in den ersten Jahren des Lebens? Welche Ereignisse sind besonders prägend? Welche Eigenschaften bringen Kinder mit auf die Welt, und wie verändern sich Gehirn und Geist unter dem Einfluss von Reifung und Umwelterfahrungen? Was können Erwachsene tun, damit Kinder ihre Entwicklungspotenziale voll ausschöpfen? Mit diesen Themen befasst sich die international renommierte Entwicklungs- und Biopsychologin Sabina Pauen von der Universität Heidelberg seit Jahren. Sie kommt am 20. September von 15.30 bis 17.15 Uhr in die Abendakademie. Pauens Medienbeiträge in Rundfunk und Fernsehen sowie ihre Bücher und Beiträge im Internet sind nicht nur für Studenten, sondern auch für Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte gedacht.

Pauens Vortrag gibt Einblicke in die aktuelle Entwicklungsforschung zur frühen Kindheit. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie Kinder lernen, Gedanken, Gefühle und Impulse selbst zu regulieren. Denn gute „Selbstregulation“ sei ein wichtiger Schlüssel für ein erfolgreiches, glückliches und gesundes Leben und spiele dabei vielleicht eine größere Rolle als soziale Herkunft oder Intelligenz. Nach dem Vortrag steht Sabina Pauen im Foyer der Abendakademie für Fragen bereit. ena