Mannheim

Regionalzug

Gegenstände auf Schienen gelegt

Eine Regionalbahn ist gegen einen Gartenstuhl aus Plastik und mehrere Schottersteine gefahren. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erfasste der Zug am Samstag gegen 16.30 Uhr bei voller Fahrt – mit einer Geschwindigkeit von 115 Stundenkilometern – die Gegenstände. Unbekannte hatten den Gartenstuhl und die Steine laut Polizei im Bereich des Haltepunkts Mannheim-Neckarstadt auf die Schienen gelegt. Die Bahnreisenden blieben beim Zusammenstoß unverletzt. Beim darauffolgenden Halt konnte der Lokführer keine Beschädigungen am Zug feststellen. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 0721/12 01 60 zu melden. 

Zum Thema