Mannheim

Soziales Beratungsstellen berichten von negativen Auswirkungen der Corona-Beschränkungen auf Alkohol- oder Heroinabhängige

„Gehen von einer Verschärfung der Suchtprobleme aus“

Archivartikel

Kontakt zu anderen Menschen, Sport und weitere Hobbys, ein geregelter Tagesablauf – das alles sehen Therapeuten als wichtigen Schutz im Kampf gegen Suchterkrankungen. Doch genau das ist seit einigen Wochen wegen der Schutzvorgaben gegen Corona nicht oder nur eingeschränkt möglich. Die Mannheimer Suchthilfeeinrichtungen sehen schon erste negative Folgen für die Menschen, die sie betreuen, – und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4223 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema