Mannheim

Sinti und Roma Andreas Schwarz, Landesfraktionschef der Grünen, besucht Verband / Probleme bei der Wohnungssuche

Geld und Bildung fehlen

Archivartikel

Bedrückende Enge, kein Platz zur Entfaltung, unwürdige Lebensbedingungen – dennoch kommt es öfter vor, als wir denken, „dass in Mannheim in einer Zweizimmerwohnung zehn bis zwölf Personen leben müssen“, sagt Yanitsa Treja von Ankommen in Mannheim (ANIMA), einer Initiative der Wohlfahrtsverbände Diakonie, Caritas und Paritätischer. Sie sprach beim Landesverband der Sinti und Roma

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3596 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00