Mannheim

Kriminalität Haftbefehl wegen Taschendiebstahls

Geldbörsen gezogen

Ein 56-jähriger Mann aus Rumänien sitzt jetzt in Untersuchungshaft, er soll laut Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei mehrere Taschendiebstähle begangen haben. Die Opfer seien durchweg ältere Menschen gewesen.

Rund 1600 Euro erbeutet

Auf Antrag der Justizbehörde hat der Ermittlungsrichter am Amtsgericht nun Haftbefehl gegen den 56-jährigen Rumänen erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, seit Februar 2020 in mindestens drei Fällen die Geldbörsen von Rentnern im Alter zwischen 71 und 73 Jahren gestohlen zu haben. Die Taten ereigneten sich allesamt in Einkaufsmärkten und auf einem öffentlichen Platz in der Innenstadt. In mindestens zwei Fällen habe der Beschuldigte mit den EC-Karten der Opfer an Geldautomaten Beträge von bis zu 900 Euro abgehoben. Insgesamt soll er – zusammen mit dem Bargeld in den Geldbeuteln – so rund 1 600 Euro erbeutet haben.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Arbeitsbereichs Unbare Zahlungsmittel der Polizei dauern an. 

Zum Thema