Mannheim

Bildung

Gelebtes Judentum in Deutschland

Archivartikel

Lebensentwürfe und Religionsauffassungen sind vielfältig – auch im Judentum. In ihrem Vortrag „Das einzig wahre Judentum gibt es nicht“ beleuchtet die Judaistin und Kunsthistorikerin Esther Graf am heutigen Mittwoch die verschieden jüdischen Strömungen in Deutschland. Die Auffassungen haben sich dabei im Laufe der vergangenen 200 Jahre verändert und reichen von ganz säkular zionistisch über reformiert bis streng orthodox.

Der 90-minütige Vortrag beginnt um 10.30 Uhr und findet im ökonomischen Bildungszentrum Sanctclara, B 5, 19, statt. Das ökumenische Bildungszentrum ist eine Anlaufstelle für Erwachsenenbildung und Religionspädagogik der Evangelischen und Katholischen Kirche in Mannheim. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro. lia