Mannheim

Geschäftsführender Direktor Matthias Weber gibt Rücktritt bekannt

Der Geschäftsführende Direktor der Mannheimer Diakonie, Matthias Weber, hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Das teilt die Pressestelle des Diakonischen Werks am Mittwoch mit. „Ein personeller Neuanfang ist die beste Lösung für unser Diakonisches Werk und seine bewährte Arbeit, die es in Mannheim zu leisten hat“, teilte Weber der Mitteilung zufolge dem Dekanat und den Kollegen in einer persönlichen Ansprache mit.

Hintergrund für den "überraschenden Entschluss" sei der anstehende Weggang seines Kollegen in der Doppelspitze, des kaufmännischen Direktors Helmut Bühler. Bühler hatte bereits im letzten Monat seine Kündigung bekannt gegeben. Er wechselt zu einem diakonischen Träger nach Stuttgart. „Ich dachte, ich könnte bei der Diakonie alt werden“, hatte der 52-Jährige im August im Gespräch mit unserer Zeitung gesagt. Seit einem Jahr habe er mit dieser Entscheidung gerungen, alle Argumente abgewogen und am Ende beschlossen, dass er so nicht weiter machen könne. Ein Grund sei auch die Zusammenarbeit mit Pfarrer Matthias Weber, die nicht so verlaufen sei, wie sich Bühler das gewünscht hatte: „Die Chemie hat einfach nicht gestimmt“, sagte der Finanzchef vor wenigen Wochen dem „MM“. (red)

Zum Thema