Mannheim

Corona Zahl der Infizierten in Mannheim steigt auf 179 / Kindertagesstätte mit Notbetreuung betroffen

Gesundheitsamt meldet elf neue Fälle

Die Zahl der in Mannheim nachgewiesenen Corona-Fälle hat sich am Donnerstag auf 179 erhöht. Wie die Stadtverwaltung am Abend mitteilte, sind dem Gesundheitsamt bis 16 Uhr elf weitere Fälle von Corona-Infektionen gemeldet worden – genauso viele wie am Mittwoch. Die weit überwiegende Zahl zeige nur milde Krankheitsanzeichen und könne in häuslicher Quarantäne verbleiben, hieß es.

Bei einem der Fälle handele es sich um eine in einer Kindertagesstätte beschäftigten Fachkraft. Die in der Einrichtung tätigen Mitarbeiter sowie zwei Kinder, die sich dort im Rahmen der Notbetreuung aufgehalten haben, gelten als Kontaktpersonen. Für sie wurde eine 14-tägige häusliche Isolation ab dem letzten Kontakttag angeordnet.

Wie die Stadt mitteilte, informiert das Gesundheitsamt seit dieser Woche alle Personen, die in einer der drei Mannheimer Kliniken auf Corona getestet wurden, telefonisch über das Ergebnis. Wer sich testen lässt, sollte deshalb eine Telefonnummer angeben, unter der er zwischen 7.30 und 17 Uhr erreichbar ist. 

Zum Thema