Mannheim

Stadtbibliothek Ausstellung über Nachhaltigkeit

Globale Aufgaben

Archivartikel

Auf 17 Ausstellungsflächen zeigt die Stadtbibliothek im Stadthaus, in N 1, ab Dienstag, 5. Juni, bis Montag, 25. Juni, in der Ausstellung „17 Ziele an 17 Orten“ verschiedene Projekte zu den globalen Nachhaltigkeitszielen. Der Fokus soll dabei auf Menschen und Initiativen in Baden-Württemberg und der ganzen Welt liegen, die sich für eine global gerechte Welt im Sinne der Agenda 2030 einsetzen. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt.

Manheim erarbeitet Ziele

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit ihren 17 globalen Nachhaltigkeitszielen fordert jeden einzelnen auf, Verantwortung für eine nachhaltige, gerechte Entwicklung der Weltgesellschaft zu übernehmen. Dabei betonen diese globalen Nachhaltigkeitsziele, dass alle Länder weltweit dafür einen Beitrag leisten und ihr Handeln grundlegend ändern müssen, um zu einer gerechten Entwicklung beizutragen. Auch Mannheim ist nach Angaben der Stadtverwaltung gefragt – darum erarbeite man derzeit das Leitbild „Mannheim 2030“, das sich an diesen Nachhaltigkeitszielen orientieren solle.

Entstanden ist die Ausstellung im Rahmen der gleichnamigen Veranstaltungsreihe des Eine-Welt-Promotorprogramms und des Dachverbands Entwicklungspolitik Baden-Württemberg DEAB. Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten der Bibliothek angeschaut werden, Karten gibt es zu vier Euro.

Am Donnerstag, 7. Juni, findet im Rahmen der Ausstellung eine Autorenlesung statt: Die Autoren Stefan Bonner und Anne Weiss lesen um 19 Uhr im Dalberghaus, N 3, 4, aus ihrem Buch: „Planet Planlos – sind wir zu doof, die Welt zu retten?“