Mannheim

Notre-Dame Katholische Kirchen zeigen sich solidarisch

Glockenklang für Paris

In den meisten katholischen Kirchen Mannheims werden heute, eingedenk des Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame, um 12 Uhr die Glocken läuten. „Wir wollen ein Zeichen der Trauer und der Solidarität setzen“, sagte Stadtdekan Karl Jung. An Gründonnerstag werde in den Gottesdiensten bei der Kollekte um Spenden für den Wiederaufbau der Kathedrale gebeten.

Jung hat eine besondere Beziehung zu Notre-Dame. Während seiner Sabbat- und Studienzeit in 2018 war er sehr oft dort, nicht nur als Gottesdienstbesucher. Gleich zweimal durfte er als Geistlicher mit dem Erzbischof die Eucharistie feiern. Dabei wurde er Zeuge, wie die dort als Reliquie aufbewahrte Dornenkrone Jesu enthüllt und Gläubigen gezeigt wurde. Umso erleichterter ist er, dass sie gerettet werden konnte. „Doch der Brand ist schrecklich, ich saß wie versteinert vor dem Fernseher, fassungslos, geschockt, ohnmächtig, traurig“, sagte er. Die weltweiten Reaktionen zeigten ihm, dass diese Kirche ein wichtiges Symbol ist, nicht nur für Gläubige. Daher wollen die Mannheimer Katholiken beim Wiederaufbau helfen. pwr