Mannheim

Etat Klare Mehrheit für höhere Vergnügungssteuer

Glücksspiel bringt jetzt 22 Prozent

Archivartikel

Da waren sich alle Stadträte bis auf die FDP einig: Mannheim erhebt ab dem kommenden Jahr eine Steuer auf Glücksspielgeräte mit Gewinnmöglichkeit von 22 Prozent des Netto-Spielergebnisses. Damit ging der Gemeinderat bei den Etatberatungen noch um zwei Prozent über den Vorschlag der Verwaltung hinaus, die eine Erhöhung der Vergnügungssteuer von 15 auf 20 Prozent vorgeschlagen hatte, um damit

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1340 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema