Mannheim

Luisenpark Letzte Fahrten der Saison am Wochenende

Gondoletta macht Pause

Archivartikel

Das sonnige Wochenende bietet noch mal die Chance, mit der Gondoletta im Luisenpark zu fahren – dann verabschieden sich die Kunststoffboote, mit denen man so herrlich übers Wasser gleiten kann, in die Winterpause. Ab Montag werden sie nach und nach vom Kutzerweiher geräumt und in den Hangar hinter dem Baumhain gebracht. Erst im Frühjahr, meist zu Ostern, geht es dann wieder los.

Die Anlage basiert immer noch auf der Technik, die 1975 zur Bundesgartenschau im Kutzerweiher installiert wurde. Sie funktioniert wie eine Seilbahn. Die bis zu 48 neunsitzigen Kunststoffboote mit den charakteristischen gelben Dächern sind mit einer Gleitkupplung an einem unter Wasser verlaufenden Stahlseil befestigt. Das lässt die Boote die 1840 Meter lange, etwa 45 Minuten dauernde Strecke über das Wasser gleiten. An den beiden Anlegestellen nahe des Fernmeldeturms und bei der Festhalle Baumhain kann man aus- und zusteigen, eine halbe oder eine ganze Strecke fahren. pwr

Zum Thema