Mannheim

Oststadt Übergriff an der Hebelstraße

Grapscher belästigt Frau

Eine 25-jährige Frau ist Opfer eines bisher unbekannten Grapschers geworden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war die Frau am späten Donnerstagnachmittag kurz vor 17 Uhr am Nationaltheater im Bereich der Parkplätze unterwegs, als sie von dem Mann belästigt wurde. Der Täter griff ihr zunächst von hinten ans Gesäß und flüchtete daraufhin in Richtung Hebelstraße.

Gegen 16.40 Uhr war der Frau der Grapscher erstmals beim Verlassen des Penny-Markts in der Eichendorffstraße (Neckarstadt) aufgefallen. Danach war er ihr über die Cannabichstraße, die Käfertaler Straße und die Friedrich-Ebert-Brücke bis zum Nationaltheater gefolgt. Um dort die Hebelstraße überqueren zu können, musste die Frau kurz anhalten. Diese Gelegenheit nutzte der Unbekannte, um dem Opfer an das Gesäß zu greifen.

Der Mann wird von der Polizei wie folgt beschrieben: 1,70 Meter groß, kurzes schwarzes krauses Haar (oben länger, seitlich kürzer), schmächtige Statur, 25 Jahre oder jünger, gepflegtes Erscheinungsbild, bekleidet war er mit einer auffälligen langärmeligen roten Jacke (Windbreaker) und kurzer Hose. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0621/ 174-4444 zu melden. lr/ms