Mannheim

Vortrag Mauern der Weltgeschichte

Grenzen aus Stein

Archivartikel

Nicht erst seit Donald Trump ankündigte, eine Mauer zwischen den USA und Mexiko bauen zu wollen, sind Mauern als politisches und gesellschaftliches Mittel der Abgrenzung heftig umstritten. Viele Beispiele aus der Geschichte zeigen, dass eine Mauer nicht immer die gewünschten Auswirkungen erzielt. Sie zeugen von der schwierigen Beziehung zwischen Völkern, ethnischen Gruppen oder Staaten.

Am Mittwoch, 29. Mai, lädt das Ökumenische Bildungszentrum von 10.30 bis 12 Uhr zu einem Vortrag der Kunsthistorikerin Uta Lerche ein. Anhand verschiedener Beispiele geht sie den Fragen nach, welchen Zweck Mauern besitzen, wie lange sie errichtet und aufrechterhalten wurden und was mit ihnen erreicht wurde. Der Vortrag findet im Sanctclara, B 5, 19, statt.