Mannheim

64 waagerecht Ein Garten heißt wie er

Großer Reformer

Archivartikel

Vielleicht sagt Ihnen die Vita dieses Herren wenig – aber seinen Nachnamen, den wir von Ihnen wissen wollen, kennen dennoch alle Mannheimer. Schließlich heißt ein kleiner Park in unserer Stadt wie er. Sein Großvater und sein Vater waren beide in unserer Zunft tätig, der eine als Gründer der Mannheimer Zeitung, die der andere dann fortführte. Zwei weitere, eine in Mannheim, eine in Karlsruhe, gründete der Vater des Gesuchten dann sogar selbst. Unser Ehrenbürger studierte die Juristerei in Bonn, Heidelberg und München und ließ sich dann als Rechtsanwalt in Mannheim nieder. Das war 1842, zwei Jahre darauf wechselte er in den badischen Staatsdienst, wo er – kurioserweise – auch für die Zensur der Mannheimer Zeitungen zuständig war, später, 1860, wurde er sogar Innenminister in Baden. Von 1871 bis 1874 vertrat unser Mann für die Nationalliberale Partei den Wahlkreis Mannheim im Reichstag, ein liberaler Geist, der etliche Reformen anstieß und eine Amnestie für die Revolutionäre von 1848 erließ. scho

Zum Thema