Mannheim

Augustaanlage Drei Vereine wenden sich mit offenem Brief an Oberbürgermeister Peter Kurz / Autoverkehr soll nicht gestört werden

Händler wollen keine Radspuren auf der Straße

Archivartikel

Überlegungen der Stadt, in der Augustaanlage Radspuren zu bauen, stoßen auf Widerstand: Drei Verbände fordern jetzt in einer gemeinsamen Stellungnahme, dass die Radwege unbedingt auf die Bürgersteige und nicht auf die Straßen kommen müssten. Hinter dem offenen Brief stehen die Aktionsgemeinschaft der Gewerbetreibenden (ADG) Schwetzinger Vorstadt, die Werbegemeinschaft Mannheim City und der

...
Sie sehen 29% der insgesamt 1403 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00