Mannheim

Kardiologenkongress Bei Top-Athleten bleiben angeborene Defekte häufig unerkannt / Plädoyer für präventive Untersuchungen

Herzkrank im Leistungssport

Archivartikel

Kardiologen sehen Sport als Medaille mit zwei Seiten: Einerseits stärkt regelmäßige Bewegung die Funktionstüchtigkeit unseres Lebensmotors. Andererseits stellt intensiv betriebenes Training für ein geschädigtes Pumporgan - beispielsweise aufgrund einer angeborenen Herzmuskelerkrankung - einen tückischen Risikofaktor dar. In diesem Spannungsfeld veranstaltet das Zentrum für Herzinsuffizienz

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3768 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00