Mannheim

Uniklinikum Fast drei Jahre nach der Anklage gegen den früheren Geschäftsführer ist weiter offen, ob es zum Prozess kommt

Hygiene-Affäre wird zur Hängepartie am Landgericht

Archivartikel

Medizinisch gilt die Hygiene-Affäre, die das Mannheimer Universitätsklinikum Millionen wie Vertrauen kostete, als bewältigt. Aus juristischer Sicht kann davon auch nach sechs Jahren allerdings keine Rede sein. Denn bis heute ist offen, ob beziehungsweise wann es einen Prozess gegen den damaligen Geschäftsführer geben wird. Angeklagte Verstöße in Zusammenhang mit dem Medizinproduktegesetz sind

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4981 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema