Mannheim

Landgericht Im Prozess um einen Überfall mit einem Elektroschocker plädiert die Staatsanwaltschaft für mehrjährige Haftstrafen / Angeklagte entschuldigen sich

„Ich kann es damit nicht wieder gutmachen“

Mannheim.Haftstrafen zwischen drei und mehr als fünf Jahren hat die Staatsanwaltschaft im Prozess um einen brutalen Überfall mit einem Elektroschocker gefordert. Kassem A., Mohamed B. (beide zur Tatzeit 19 Jahre alt) und Zekeriya Y. (21) sollen am 25. Dezember 2018 den Geschäftsführer einer GmbH an der Rheingoldhalle überfallen und dabei eine Schreckschusspistole und eben einen Elektroschocker mit sich

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3034 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema