Mannheim

Porträt Die Japanerin Yuko Fujimoto-Held entdeckte in Deutschland die traditionelle chinesische Medizin und hat einen Vize-Europameistertitel in Taijiquan

Im Fluss der harmonischen Bewegung

Archivartikel

Es fällt Yuko Fujimoto-Held schwer, in Worte zu fassen, woher ihre Faszination für Deutschland kommt, warum sie sich als junge Frau für ein Germanistik-Studium entschied. "Mich hat die Kultur fasziniert, das Leben dort", beginnt die 54-Jährige etwas stockend, dann lächelt sie. "Und die Häuser sahen auf Fotos immer so schön aus, alles war so sauber." Dann fällt ihr das Wort ein, nachdem sie

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4377 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00