Mannheim

Nachhaltigkeit „Stadtradeln“ startet an diesem Samstag

In die Pedale fürs Klima

Mit dem Fahrrad Kilometer sammeln – für nachhaltige Mobilität und ein besseres Klima: Diese Idee steckt hinter der Kampagne „Stadtradeln“. Geführt wird sie vom Klima-Bündnis – einem Netzwerk europäischer Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern, das lokale Antworten auf den globalen Klimawandel geben möchte. Mannheim nimmt zum vierten Mal an der Kampagne teil – und startet ab Samstag, 27. Juni, durch. Interessierte können sich danach bis einschließlich 17. Juli unter www.stadtradeln.de/mannheim anmelden, ein Team gründen oder einem Team beitreten.

„Auch dieses Jahr wollen wir mit dem Wettbewerb ,Stadtradeln’ wieder dazu motivieren, im Alltag aufs Rad zu steigen. So leisten wir einen Beitrag dazu, nachhaltige und emissionsfreie Mobilität in unserer Kommune voranzubringen“, wirbt Bürgermeister Lothar Quast um die Teilnahme. In den 21 Tagen des Wettbewerbs sollen möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO2-frei mit dem Rad zurückgelegt werden – für das Klima und die eigene Gesundheit. Abgesehen von der Bewegung ermögliche das Radeln den Menschen in Zeiten der Pandemie, „die Alltagswege mit einem vergleichsweise geringen Infektionsrisiko zurückzulegen“, so die Stadt.

Auf die Teilnehmer warten Preise, erstmals können sie außerdem an einem Fotowettbewerb teilnehmen. Wegen des Coronavirus raten die Veranstalter davon ab, das Stadtradeln mit Aktionen zu verbinden, bei denen viele Menschen zusammenkommen. Weitere Infos unter www.stadtradeln.de/mannheim

Zum Thema