Mannheim

Kriegsende Zeitzeuge August Gross war als Soldat in vielen Ländern stationiert / Die Bombardierung der Stadt an der Elbe im Februar 1945 erlebt der Mannheimer hautnah mit

„In Dresden hat sogar der Asphalt gebrannt“

Archivartikel

„Als ich nach Hause kam, hatte ich nichts mehr außer meiner dreckigen Uniform“, erzählt August Gross im Gespräch mit dem „MM“. Im Oktober 1945 kehrt der heute 96-Jährige endgültig in seine Heimatstadt zurück – nach vier wirren Jahren, in denen der Mannheimer die Grausamkeiten des Krieges an verschiedenen Orten auf dem europäischen Kontinent erfahren musste. In Mannheim angekommen, macht sich

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4870 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema