Mannheim

Neckarstadt AWO baut Treffpunkt der Generationen

Inklusiver Spielplatz für Jung und Alt

Brandneue Spielgeräte, zahlreiche Bänke, ein „Sinnespfad“ und sogar ein Hochbeet: In der Geibelstraße in der Neckarstadt-Ost wurde ein neuer inklusiver Spielplatz gebaut. Für alle Generationen – nicht nur für Kinder. Gemeinsames Lernen, Spielen und Aufwachsen ist längst nicht überall Alltag. Vor allem Kindern und Jugendlichen fehlt es an inklusiven Freizeitangeboten. Nur rund acht Prozent aller Spielplätze in Deutschland bieten aktuell ein inklusives Spielerlebnis für alle Kinder.

Mit dem Inklusionsprojekt „Ein Stück zum Glück“der Wohnungsbaugesellschaft GBG und des Kreisverbands Mannheim der Arbeiterwohlfahrt (AWO) soll sich das nun ändern: Deutschlandweit wurden, unterstützt durch die Förderorganisation Aktion Mensch, insgesamt 40 inklusive Spielplätze gebaut. Das Besondere: Barrierefreie Angebote und verschiedene Sinneserfahrungen ermöglichen großen und kleinen, jüngeren und älteren Nutzern eine Stärkung ihrer persönlichen Interessen und Fertigkeiten – und sorgen für jede Menge gemeinsamen Spaß.

Mannheim auf dem richtigen Weg

Der neu gewählte Bildungsbürgermeister Dirk Grunert, betont bei der Einweihung des Platzes, dass Mannheim auf dem Weg zur kinderfreundlichen Stadt sei. Dabei würden inklusive Spielplätze eine immer wichtigere Rolle spielen. Im Frühjahr ist dann ein gemeinsames Nachbarschaftsfest von AWO und den Bewohnern der angrenzenden GBG-Wohnungen geplant.

Zum Thema