Mannheim

Festival Auch Mannheims Bürger können teilnehmen

„Innomake!“ führt in die Zukunft

Archivartikel

Mit einem Workshop zur „Ausgehkultur 2.0“ hat das Innovationsfestival „Innomake!“ begonnen – mit einer digitalen Veranstaltung zu Problemlösekompetenz am Dienstag und einer ebenso digitalen Diskussionsrunde zum Zusammenspiel von Kultur und Innovationen sowie einem Webinar über Patente, Fördermittel und Produktentwicklung am Mittwoch geht es weiter.

Das Festival von Stadtmarketing und Next Mannheim läuft bis 19. November. Eigenen Angaben zufolge ist „Innomake!“ das erste Festival im deutschsprachigen Raum, das sich ausschließlich nachhaltigen Innovationen in den Bereichen Ökonomie, Gesellschaft, Kultur und Umwelt widmet. Eingeladen zu den Vorträgen und Workshops sind „Vordenker aus Startups, Unternehmen und Stadtgesellschaft, um zukunftsweisende nachhaltige Lösungen zu erarbeiten“.

Jagoda Marinic dabei

Das Festival endet am 19. November mit dem „Herzstück des Festivals“, dem „Innomake-Summit“ – Titel: „Change, Inspiration, Innovation“. Im Sinne des Festival-Themas „Nicht nur reden – sondern machen“ wird den Veranstaltern zufolge im Beisein von Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) ein Projekt vorgestellt, das beim „Innomake-Festival“ 2019 seinen Anfang nahm: Das Projekt „Re-Seed 2020“ ist aus einem Workshop hervorgegangen und wurde zu dem innovativen und nachhaltig wirksamen Sozialprojekt „Generation Gemeinsam“ weiterentwickelt. Dahinter steht die Idee, den Wissenstransfer zwischen den jungen Digital Natives und der älteren Generation zu verbessern.

Als Redner bei der Abschlussveranstaltung (Livestream ab 19 Uhr) dabei sind die Heidelberger Autorin Jagoda Marinic sowie der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer, Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit und Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Im Gespräch mit Marinic und Welzer wird Oberbürgermeister Kurz der Frage nachgehen, warum nur nachhaltige Innovationen zukunftsfähig sind – und für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen.

Aus Corona-Gründen abgesagt werden musste der Hackathon „Climathon Mannheim 2020“. Hackathons sind Veranstaltungen, bei denen Soft- und Hardwareentwickler für einen kurzen Zeitraum gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Der 40-Stunden-Hackathon war von 13. bis 15. November geplant.

Info:  www.innovationsfestival-mannheim.de  

Zum Thema