Mannheim

Flüchtlinge Vom Schlafsack bis zur Windel – das Bündnis „Sicherer Hafen“ sammelt 400 Kartons mit Hilfsgütern / „Hätten nicht damit gerechnet“

Jacken und Decken aus Mannheim gegen das Elend auf Lesbos

Archivartikel

Schlafsäcke und Winterjacken genauso wie Zelte und Babywindeln - rund 400 Kartons davon sind bei einer großen Sammelaktion des Bündnisses „Sicherer Hafen Mannheim“ im November in der Stadt zusammengekommen. Die Hilfsgüter wurden auf die griechische Insel Lesbos gebracht. Rund um das völlig überfüllte Lager Moria warten dort tausende Flüchtlinge auf Asyl in Europa. Bilder zeigen Menschen in

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4366 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema