Mannheim

Spenden Sammlung für Flüchtlinge in Griechenland

Jacken und Decken erbeten

Archivartikel

Unter dem Motto „Mannheim hilft“ bittet das Bündnis „Sicherer Hafen Mannheim“ um Kleiderspenden für Flüchtlinge in den Lagern auf den griechischen Inseln Lesbos und Samos. Benötigt werden demnach ausschließlich Winterjacken, gewaschene Schlafsäcke und Decken, saubere Isomatten und Zelte sowie Babywindeln in den Größen zwei bis fünf.

Die Spenden gehen an die Organisationen „Heimatstern“ und „Samhi“, die in den Unterkünften vor Ort Hilfe leisten. „Die Situation der geflüchteten Menschen in den völlig überfüllten Lagern auf den griechischen Inseln ist so katastrophal wie noch nie“, heißt es in dem Spendenaufruf. Die Menschen dort seien der Kälte des Winters schutzlos ausgeliefert.

Die Spenden können bis 20. November an folgenden Stellen abgegeben werden: beim Deutschen Roten Kreuz in der Schwetzinger Straße 130 (montags bis freitags 9 bis 17 Uhr), bei „Eddie’s“ in der Seckenheimer Straße 21 (montags bis freitags 10 bis 19 Uhr, samstags 10 bis 16 Uhr), im Gemeindebüro der Matthäuskirche in der Rheingoldstraße 32 (mittwochs bis freitags 10 bis 12 Uhr und dienstags und mittwochs von 15 bis 18 Uhr) sowie in der Yavuz-Sultan-Selim-Moschee im Luisenring 28 (montags bis Sonntags, 9 bis 17 Uhr). imo

Zum Thema