Mannheim

Unfall

Jaguar fährt auf Passat auf

Archivartikel

Vier Verletzte und fast 30 000 Euro Sachschaden, so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 38 stadtauswärts ereignet hat. Gegen 13.25 Uhr fuhr der 25-jährige Lenker eines Jaguar-Sportwagens, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, einem vor ihm fahrenden VW Passat ins Heck. Der auf der linken Spur fahrende VW geriet daraufhin ins Schleudern und prallte gegen einen 5er-BMW auf der rechten Spur. Dieser stieß anschließend gegen einen die Fahrbahnen begrenzenden Zaun.

Die Wucht der beiden Zusammenstöße erwies sich als so heftig, dass sowohl die beiden 52-jährigen Insassen des VW Passat als auch die 40-jährigen Nutzer des BMW zumindest leicht verletzt wurden. Sie kamen nach notärztlicher Behandlung vor Ort vorsorglich in umliegende Krankenhäuser. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Dem Unfallverursacher droht eine Strafanzeige. Gegen ihn ermitteln die Beamten der Verkehrsunfallaufnahme-West.