Mannheim

Segnung des neuen Grabfelds auf dem Hauptfriedhof Die Stadtdekane segnen ein neues Grabfeld für tot geborene Kinder / Klinikseelsorge möchte Solidarität mit betroffenen Eltern stärken

"Jeder hat das Recht, zu trauern"

Viele Schmetterlinge sind auf der weißen Stelle aus Kalkstein zu sehen. Zusammen bilden sie eine Kette und werden größer, je weiter sie in Richtung Himmel fliegen. Dabei verleihen sie der Steinsäule einen fast fröhlichen Ausdruck - und das an einem Ort größter Trauer. Denn die Stelle bildet den Mittelpunkt des neuen Grabfeldes für tot geborene Kinder, das die Stadtdekane Karl Jung und Ralph

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3153 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00