Mannheim

Katharina Koser zu den Corona-Tests auf freiwilliger Basis

Jeder und jede trägt Verantwortung

Archivartikel

Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen Wochen geben Anlass zur Sorge: Es ist noch nicht vorbei, wir haben die Pandemie noch nicht besiegt. Und ein großer Teil der Neuinfizierten sind Reiserückkehrer. Doch es hilft nicht, mit dem Finger auf diejenigen zu zeigen, die im Ausland Urlaub gemacht haben. Zumal manche Länder und Region erst nach deren Einreise zum Risikogebiet erklärt wurden. Der Bund trägt derzeit die Kosten für Tests, denen sich Einreisende aus dem Ausland nach Deutschland innerhalb von 72 Stunden kostenlos unterziehen können – bei Nicht-Risikogebieten auf freiwilliger Basis. Hausärzte und auch Krankenhäuser sehen sich einem Ansturm an Reiserückkehrern gegenüber. Deshalb ist es lobenswert, dass die Stadt für zusätzliche Testmöglichkeiten sorgt – und das auch noch im eigenen Stadtteil direkt vor der Haustür. Da zeigt sich, was möglich ist, wenn mehrere Institutionen an einem Strang ziehen.

Zwar weiß niemand, wie viele Mannheimer im Ausland waren und sich nicht testen lassen. Aber wer es tut, beruhigt damit nicht nur sich selbst, sondern schützt auch andere. Und jeder verantwortungsvoll Handelnde ist ein Vorbild in Zeiten, in denen man der Vorsicht müde wird: Reisende setzen nicht nur sich selbst einem höheren Risiko aus. Es ist keine Schande, sich nach einer Auszeit vom Pandemie-Alltag zu sehnen – wenn man sich seiner Verantwortung bewusst bleibt.

 
Zum Thema